Michael Mastroserio beim Nikolaus Duathlon sehr guter Vierter

Die 25te Auflage des Nikolaus Duathlon wurde am Sonntag dem 2. Dezember wieder von der Triathlon-Abteilung der Frankfurter Eintracht auf dem ehemaligen Buga-Gelände im Frankfurter Niddapark, organisiert.

Der Maintaler Michael Mastroserio von der RVG Rockenberg hatte sich wie immer für die Sprintdistanz über 2,5km Laufen, 15km Crossrad und 2,5km Laufen entschieden. Wie üblich in dieser Jahreszeit herrschte bestes Cross-Duathlon-Wetter, es regnete und die Strecke wies viele schlammige Passagen auf.

 

Michael Mastroserio beim ersten Laufsplit

Um 10:30 Uhr wurde gestartet und Michael Mastroserio wechselte bereits nach starken 9:12 Minuten für den ersten Laufsplit aufs Crossrad. Die Spitzengruppe seiner Altersklasse M45 lag dicht beieinander und er gehörte dazu. Nach 29:29 Minuten steuerte er die Wechselzone an und begab sich auf die abschließenden 2,5km Laufen. Beim Wechsel verlor er jedoch wertvolle Zeit. Zwar konnte er nochmals Boden gut machen und einige Konkurenten überholen, mit der Endzeit von 52;58 Minuten reichte es dennoch nicht für das Podest. Gleichwohl war er mit dem vierten Platz in seiner Altersklasse bei starker Konkurrenz sehr zufrieden.

 

Michael Mastroserio führt das Feld an

Siegerin bei den Frauen wurde Christiane Emert von der RSG Montabaur nach 56:10 Minuten, bei den Herren siegte Marco Dohle von Triathlon Wetterau nach 47:28 Minuten.

   
© ALLROUNDER