HM Einzelzeitfahren 2016

Hessische Meisterschaften im Einzelzeitfahren in Stadtallendorf

Am Samstag den 09.07.2016 tickten wieder die Uhren auf dem Gelände der Hessen-Kaserne in Stadtallendorf. Der RSV-Marburg veranstaltete, wie bereits seit vielen Jahren zuvor, die Hessischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren auf der alten Panzerstraße zwischen Stadtallendorf und Neustart.

Je nach Altersklasse im Lizenzbereich mussten auf der Wendepunktstrecke 10km, 20km oder 27km absolviert werden. Auch für die Jedermänner- und Frauen wurden außerdem noch zwei Einzelzeitfahren über 13,5km und 27km angeboten.

Für viele hessische Radsportler, die den Kampf gegen die Uhr favorisieren ist der Termin im Juli gesetzt. Mit dabei für den RVG-Rockenberg waren Anja Schneidenbach aus Künzell, Dirk Keßler aus Wölfersheim und Simon Franke aus Oppershofen.

In der Frauen Elite Klasse hatte es Anja Schneidenbach mit sehr starker Konkurrenz zu tun, so dass im Vorfeld nicht mit einem Podestplatz gerechnet werden durfte. Mit der Profi-Triathletin Tine Holst Christensen, Lena Köckerling und Sonja Ludwig sollten die Ehrenplätze eigentlich vergeben sein, zumal Anja als Einzige ohne Zeitfahrrad und Scheibenrad unterwegs war.

Anja Schneidenbach bei der Wende

Jedoch zeigte Anja, wie schon bei allen Rennen im laufenden Jahr zu sehen war, dass sie sich deutlich verbessert hat. Als eine von ganz wenigen Teilnehmern, fuhr sie deutlich schneller wie im Vorjahr und überquerte nach 32:27min die Ziellinie auf der 20km Strecke und konnte somit den dritten Podestplatz in der Frauen-Elite Klasse erzielen.

Dirk Keßler aus Wölfersheim startete durch eine Regeländerung des BDR bereits dieses Jahr in der Senioren Klasse 3 und war noch mehr motiviert auf den Punkt für die Meisterschaften fit zu sein. Dafür hat er seit November 2015 bereits 12.000km Trainingskilometer absolviert. Mit Viktor Slavik aus Kassel, wartete ein vielfacher Hessenmeister im Einzelzeit- und Straßenfahren auf Dirk und erwies sich erneut als die harte Nuss, die es zu knacken galt. Zumal es Dirk bisher noch nicht gelungen ist Viktor Slavik bei einem Zeitfahren zu schlagen.

Dirk Kessler beim Start

Doch diesmal sollte sich die akribische Vorbereitung von Dirk und die vielen Trainingskilometer in extremer Aeroposition auf seinem Zeitfahrrad auszahlen und er konnte seine stärksten Konkurrenten in die Schranken weisen. Dirk holte sich mit seiner Fahrtzeit von 27:31min auf der 20km Strecke den Hessenmeistertitel vor Viktor Slavik (RV 1899 Kassel) in 27:39min und Frank Lemmer (RSV Marburg) in 28:30min.

Simon Franke beim Start

Als letzter Rockenbiker an diesem Tag ging Simon Franke in der Jedermannwertung auf der 27 km Strecke an den Start. Auch Simon zeigte, dass er ein Spezialist im Kampf gegen die Uhr ist und erzielte mit seiner Zeit von 41:35 den sehr guten 7. Platz in seiner Wertung.

Dirk Kessler als Hessenmeister (mitte)

Anja Schneidenbach links

   
© ALLROUNDER